Gesundheit

Frauen, bei denen die Gebärmutter entfernt wird - wie leben?

Eine Hysterektomie (Entfernung des Uterus) wird nur vorgeschrieben, wenn alternative Behandlungsmethoden ausgeschöpft sind. Dennoch ist eine solche Operation für jede Frau eine große Belastung. Fast alle sind an den Eigenschaften des Lebens nach einer solchen Operation interessiert. Darüber werden wir heute sprechen.

  • Entfernung der Gebärmutter: die Folgen der Hysterektomie
  • Leben nach Entfernung der Gebärmutter: Frauenfurcht
  • Hysterektomie: Sexualleben nach der Operation
  • Der richtige psychologische Ansatz bei der Hysterektomie
  • Bewertungen von Frauen bei der Hysterektomie

Entfernung der Gebärmutter: die Folgen der Hysterektomie

Unmittelbar nach der Operation können Sie belästigt werden. Schmerzempfindungen. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass die Naht nach der Operation schlecht verheilt ist und sich Adhäsionen bilden können. In einigen Fällen entstehen Blutungen. Die Erholungsphase nach der Operation kann aufgrund von Komplikationen erhöht werden: Fieber, Wasserlassen, Blutungen, Entzündungen der Sticheusw.
Im Falle einer totalen Hysterektomie Beckenorgane können ihren Standort stark verändern. Dies wirkt sich nachteilig auf die Aktivität der Blase und des Darms aus. Da die Bänder während des Eingriffs entfernt werden, kann es zu Komplikationen kommen, z. B. fallen oder aus der Scheide fallen. Um dies zu vermeiden, wird Frauen empfohlen, Kegel-Übungen durchzuführen. Sie werden dazu beitragen, die Muskeln des Beckenbodens zu stärken.
Einige Frauen zeigen sich nach der Hysterektomie. Symptome der Menopause. Dies liegt daran, dass die Entfernung der Gebärmutter zu einem Versagen der Blutversorgung der Eierstöcke führen kann, was sich natürlich auf ihre Arbeit auswirkt. Um dies zu verhindern, wird Frauen nach der Operation eine Hormontherapie verordnet. Sie sind Medikamente, die Östrogen enthalten. Es kann eine Pille, ein Pflaster oder ein Gel sein.
Auch die Frauen, die die Gebärmutter entfernt haben, fallen Gefahr der Entwicklung von Arteriosklerose und Osteoporose Schiffe. Zur Vorbeugung dieser Erkrankungen ist es erforderlich, nach der Operation mehrere Monate lang entsprechende Medikamente einzunehmen.

Leben nach Entfernung der Gebärmutter: Frauenfurcht

Abgesehen von einigen körperlichen Beschwerden und Schmerzen, die bei fast allen Frauen nach einer solchen Operation auftreten, sind dies etwa 70% Gefühl der Verwirrung und der eigenen Minderwertigkeit. Das emotionale Leiden und die Ängste, die sie überwältigen, sprechen von emotionaler Depression.
Nachdem der Arzt die Entfernung der Gebärmutter empfiehlt, machen sich viele Frauen weniger Sorgen um die Operation selbst als um ihre Folgen. Nämlich:

  • Wie wird sich das Leben verändern?
  • Muss ich etwas drastisch ändern?, um sich an den Körper anzupassen, weil ein so wichtiges Organ entfernt wurde?
  • Beeinflusst die Operation das Sexualleben? Wie bauen Sie Ihre Beziehung zu Ihrem Sexualpartner weiter auf?
  • Beeinflusst die Operation das Aussehen: Hautalterung, Übergewicht, Körper- und Gesichtswachstum?

Alle diese Fragen haben die einzige Antwort: "Nein, es wird keine radikalen Änderungen in Ihrem Aussehen und Ihrem Lebensstil geben." Und all diese Bedenken entstehen aufgrund etablierter Stereotypen: Es gibt keine Gebärmutter - es gibt keine Menstruation - Menopause = Alter. Lesen Sie: Wann ist der Höhepunkt und welche Faktoren beeinflussen ihn?
Viele Frauen sind zuversichtlich, dass nach Entfernung der Gebärmutter eine unnatürliche Umstrukturierung des Körpers eintritt, die zu vorzeitigem Altern, einer Abnahme des sexuellen Verlangens und dem Aussterben anderer Funktionen führt. Gesundheitsprobleme werden sich zuspitzen, häufige Stimmungsschwankungen treten auf, die die Beziehungen zu anderen, einschließlich enger Menschen, stark beeinträchtigen. Psychische Probleme werden sich bei körperlicher Erkrankung verbessern. Und das Ergebnis wird ein frühes Alter sein, ein Gefühl der Einsamkeit, Minderwertigkeit und Schuld.
Aber dieses stereotyp ist erfunden, und es kann leicht beseitigt werden, wobei insbesondere der weibliche Körper ein wenig verstanden wird. Und wir helfen Ihnen dabei:

  • Die Gebärmutter ist ein Organ, das entwickelt wurde, um einen Fötus zu entwickeln und zu tragen. Sie ist auch direkt an der Arbeit beteiligt. Durch die Verringerung trägt es zur Vertreibung des Kindes bei. In der Mitte wird der Uterus durch das Endometrium ausgestoßen, das sich in der zweiten Phase des Menstruationszyklus verdickt, so dass das Ei daran anhaften kann. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, wird die obere Schicht des Endometriums exfoliert und vom Körper abgestoßen. In diesem Moment beginnt die Menstruation. Nach einer Hysterektomie gibt es keine Menstruation, da es keine Gebärmutterschleimhaut gibt, und der Körper hat einfach nichts abzuweisen. Dieses Phänomen hat nichts mit den Wechseljahren zu tun und wird "chirurgische Wechseljahre" genannt"Lesen Sie, wie das Endometrium aufgebaut wird.
  • Höhepunkt - eine Abnahme der Ovarialfunktion. Sie produzieren weniger Sexualhormone (Progesteron, Östrogen, Testosteron) und das Ei reift nicht in ihnen. In dieser Zeit beginnt der Körper eine starke hormonelle Umstrukturierung zu durchlaufen, die Konsequenzen haben kann, beispielsweise eine Abnahme des sexuellen Verlangens, Übergewicht und Hautverblassen.

Da die Entfernung der Gebärmutter nicht zu einer Fehlfunktion der Eierstöcke führt, produzieren sie weiterhin alle notwendigen Hormone. Klinische Studien haben gezeigt, dass nach einer Hysterektomie Die Eierstöcke funktionieren weiterhin auf dieselbe Weise und der gleiche Zeitraum, den Ihr Körper programmiert.

Hysterektomie: Das Sexualleben einer Frau nach einer Operation zur Entfernung der Gebärmutter

Wie bei anderen Genitaloperationen die erste 1-1,5 Monate Sex ist verboten. Dies liegt daran, dass die Nähte Zeit zum Heilen brauchen.
Nachdem die Erholungsphase vorüber ist und Sie das Gefühl haben, dass Sie bereits zu Ihrem normalen Lebensstil zurückkehren können, haben Sie mehr Es gibt keine Hindernisse für sexuelle Aktivitäten. Weibliche erogene Zonen befinden sich nicht in der Gebärmutter, sondern an den Wänden der Vagina und den äußeren Genitalorganen. Daher kannst du Sex trotzdem genießen.
Eine wichtige Rolle in diesem Prozess spielt Ihr Partner. Vielleicht wird er sich zum ersten Mal unbehaglich fühlen und Angst haben, scharfe Bewegungen zu machen, damit Sie keinen Schaden nehmen. Seine Gefühle werden vollständig von deinen abhängen. Mit Ihrer positiven Einstellung zur Situation wird er mehr und mehr angemessen wahrnehmen.

Der richtige psychologische Ansatz bei der Hysterektomie

Was würden Sie sich nach der Operation wohlfühlen, die Genesungsphase war so schnell wie möglich, müssen Sie haben richtige mentale Einstellung. Dazu müssen Sie vor allem Ihrem Arzt absolut vertrauen und sicherstellen, dass der Körper vor der Operation gut funktioniert.
Auch eine sehr wichtige Rolle wird gespielt Unterstützung von Angehörigen und Ihrer positiven Stimmung. Es ist nicht nötig, diesem Körper mehr Bedeutung zu geben, als es tatsächlich ist. Wenn die Meinung anderer für Sie wichtig ist, widmen Sie den Details dieser Operation keine weiteren Personen. Dies ist genau der Fall, wenn "Lüge - zur Erlösung". Das Wichtigste ist Ihre körperliche und psychische Gesundheit..
Wir haben dieses Problem mit Frauen besprochen, die bereits eine ähnliche Operation hatten, und sie haben uns nützliche Tipps gegeben.

Entfernung der Gebärmutter - wie leben? Bewertungen von Frauen bei der Hysterektomie

Tanya:
Ich hatte im Jahr 2009 eine Operation zur Entfernung der Gebärmutter und der Anhänge. Ich säe den Tag mit vollem Qualitätsleben. Die Hauptsache ist, nicht zu verzweifeln und rechtzeitig mit der Ersatztherapie zu beginnen.

Lena:
Schöne Frauen, keine Sorge. Nach einer Hysterektomie ist ein volles Sexualleben möglich. Und der Mann weiß nicht einmal über die Abwesenheit der Gebärmutter, wenn Sie ihm selbst nicht davon erzählen.

Lisa:
Ich wurde mit 39 Jahren operiert. Die Erholungsphase war schnell. In 2 Monaten bin ich schon wie eine Ziege gesprungen. Jetzt führe ich ein volles Leben und erinnere mich nicht einmal an diese Operation.
Olya: Der Arzt hat mir empfohlen, die Gebärmutter zusammen mit den Eierstöcken zu entfernen, damit später keine Probleme mehr auftreten. Die Operation war erfolgreich, der Höhepunkt als solcher nicht. Ich fühle mich großartig, noch ein paar Jahre jünger.