Gesundheit

Was ist ein gefährliches Mykoplasmen für Männer und Frauen? Mykoplasmose und ihre Folgen

Eine Vielzahl von sexuell übertragbaren Krankheiten und latenten Infektionen sind die Plage der modernen Gesellschaft. Trotz der Verfügbarkeit einer Verhütungsmethode breiten sich diese Krankheiten sehr schnell aus. Daher machen viele Fragen zu versteckten Infektionen viele Sorgen. Heute erzählen wir Ihnen von Mykoplasmen, ihren Symptomen und Behandlungsmethoden.

Was ist Mykoplasmose? Merkmale der Krankheit

Die Erreger der Mykoplasmose sind bedingt pathogene Organismen Mykoplasmen. Sie können Bestandteil der normalen Mikroflora der Genitalorgane sein und schwere Erkrankungen verursachen.
Die moderne Medizin kennt 16 Arten von Mykoplasmen, die im menschlichen Körper existieren können, aber nur drei Arten können schwere Krankheiten verursachen:

  • Mycoplasma hominis und Mycoplasma genitalium - kann entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem verursachen;
  • Mycoplasma pneumoniae - wird häufig zur Ursache von Infektionen der Atemwege.

Mykoplasmen sind keine unabhängigen Organismen, also verbinden sie den Dichter mit den Zellen des menschlichen Körpers. So erhalten sie alle notwendigen Nährstoffe. In der Regel werden im weiblichen Körper Mykoplasmen platziert in der Harnröhre, Vagina und am Gebärmutterhalsbei Männern -auf der Vorhaut und in der Harnröhre. Mit einer starken Abnahme der Immunität, der vaginalen Dysbakteriose, der Ureaplasmose, der Chlamydien und der Herpes beginnen sich diese Organismen stark zu vermehren und schädigen menschliche Zellen.
Mykoplasmen-Träger sind meist Frauen, die ersten Anzeichen der Krankheit treten bei Männern schneller auf, insbesondere bei Männern, die sexuell promiskuitiv sind. Ab dem Zeitpunkt der Infektion bis zum Auftreten der ersten Symptome kann es 1 bis 3 Wochen dauern.
Mykoplasmose kann infiziert sein nur durch traditionellen Geschlechtsverkehr zwischen einer Frau und einem Mann. Liebhaber von Anal- und Oralsex sowie Homosexuelle sind von dieser Krankheit nicht bedroht. Eine Infektion mit Mykoplasmose im Haushalt ist unwahrscheinlich. Auch Eine infizierte Mutter kann ihr Baby anstecken während seines Durchgangs durch den Geburtskanal.

Symptome einer Mykoplasmose

In den meisten Fällen Urogenitale Mykoplasmen hat keine ausgeprägten Symptome, die eine eindeutige Diagnose ermöglichen. Meistens ist diese Infektion sowohl bei Männern als auch bei Frauen versteckt. Die Entwicklung dieser Krankheit wird durch Symptome angezeigt, die bei allen latenten Infektionen des Urogenitalsystems auftreten.

Symptome von Mykoplasmen bei Männern

  • Häufiges Wasserlassen;
  • Ungewöhnliche Entlastung aus den Harnwegen;
  • Der Schmerzbeim Geschlechtsverkehr und beim Wasserlassen.

Symptome von Mykoplasmen bei Frauen

  • Schmerz und Unbehagen während des Geschlechtsverkehrs;
  • Ungewöhnlich Vaginal Entladung;
  • Der Schmerz Unterleib;
  • Unbequem und schmerzhafte Empfindungen an den äußeren und inneren Genitalorganen.

Wenn die oben genannten Symptome Achten Sie darauf, einen Arzt aufzusuchen und untersucht zu werden für sexuell übertragbare Krankheiten, einschließlich Mykoplasmose.

Was ist gefährlich, Mykoplasmen? Komplikationen bei Mykoplasmen

Mykoplasmose verursacht schwere körperliche Komplikationensowohl Frauen als auch Männer. Leider wurde ihre volle Wirkung auf den Körper mit Medikamenten noch nicht untersucht.

  • Bei Männern Mykoplasmose verursacht häufig Entzündungen in der Prostatadrüse, dh Prostatitis. Die chronische Form dieser Infektion kann zu einer Abnahme der Beweglichkeit der Spermien führen, wodurch sich männliche Unfruchtbarkeit entwickelt.
  • Bei Frauen Mykoplasmose kann Adhäsionen in den Eileitern, Eileiterschwangerschaft, postpartale Endometritis und Unfruchtbarkeit verursachen. Bei Frauen entwickelt sich die Mykoplasmose sehr selten alleine, häufig handelt es sich um eine Firma der Ureaplasmose, der Chlamydien oder des Herpes. Lesen Sie mehr darüber, ob Mykoplasmen während der Schwangerschaft gefährlich sind.

Effektive Behandlung von Mykoplasmen

Wenn Sie an Mykoplasmose leiden, aber keine klinischen Symptome - dann bedeutet dies, dass keine medikamentöse Therapie erforderlich ist. Wenn die oben genannten Symptome Sie jedoch stören, sollte die Behandlung sofort beginnen.
Mykoplasmen sind meistens leicht behandelbar. Ärzte sollten jeden Fall individuell behandeln und eine umfassende Behandlung vorschreiben. Die Hauptkomponente sollte sein Antibiotika-Therapie. Da Mykoplasmen gegen bestimmte Medikamente resistent sind, muss jeder Patient einzeln behandelt werden. Um das vollständige Verschwinden dieser Mikrobe aus dem menschlichen Körper zu erreichen, muss während der Behandlung die Art der Läsion berücksichtigt werden.
Umfassende Behandlung wird durchgeführt mit:

  • Antibiotika - Tetracyclin, Ofloxacin, Sumamed, Erythromycin. Bei Mycoplasmose werden Antibiotika-Dosen streng individuell ausgewählt;
  • Lokale Verfahren - vaginale Suppositorien, Cremes und Salben;
  • Immunmodulatoren und Vitamintherapie - Quadvit, Vitrum, Laferon, Interferon;
  • Physiotherapie - Elektrophorese, Laser-, Thermo- und Magnetfeldtherapie.

Es ist wichtig, dass beide Partner eine umfassende Behandlung durchlaufen, die dieses Verfahren möglicherweise in Anspruch nimmt von 7 bis 20 Tagenabhängig von der Schwere der Krankheit. Alle diese Zeit Ärzte empfehle nicht, Sex zu haben.

Der Preis von Medikamenten zur Behandlung von Mykoplasmose

  • Antibiotika - Tetracyclin -15-20 Rubelofloxacin - 50-60 Rubel, sumamed -350-450 RubelErythromycin - 50-80 Rubel.
  • Immunmodulatoren und Vitamine: kvadvit - 155 RubelVitrum - 400-500 RubelLaferon - 350-400 RubelInterferon - 70-150 Rubel.

Erinnere dich daran Selbstmedikation für diese Krankheit kann nicht angewendet werden. Die Ergebnisse werden vorübergehend sein und Mykoplasmen können chronisch werden.

Colady.ru Website warnt: Selbstmedikation kann Ihre Gesundheit schädigen! Alle aufgeführten Tipps dienen der Einarbeitung, sollten aber nur nach ärztlicher Anweisung verwendet werden!

Was weißt du über Mykoplasmose? Kommentare aus den Foren

Marina:
Mycoplasmose muss behandelt werden, insbesondere wenn Sie eine Schwangerschaft planen, da dies zum Tod oder zur Frühgeburt führen kann. Und es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie diese Wunde an Ihr Baby weitergeben.

Polina:
Als sie Mykoplasmen entdeckten, verschrieben wir zusammen mit meinem Mann eine komplexe Behandlung: Antibiotika, Pribiotika, Vitamine.

Ira:
Und ich habe Mykoplasmen nicht behandelt. Nachdem sie die Analyse ihrer Zahl bestanden hatten, teilten sie mir mit, dass sie im normalen Bereich lag und mit Antibiotika behandelt wurde.

Licht:
Mykoplasmen sind bedingt pathogene Mikroflora und sollten mit einer Art billiger Kerzen behandelt werden. Und wenn Ihnen gesagt wird, dass diese sexuell übertragbare Krankheit nicht glaubt, werden Sie einfach ins Geld geworfen.