Garten

Arbeitet in der Hütte im September und Anzeichen von Herbst

September ist der erste Herbstmonat. Egal wie warm es tagsüber ist, Sie müssen daran denken, dass der Sommer vorüber ist und es Zeit ist, das Rückgrat der nächsten Ernte zu legen und die Vorteile Ihrer Arbeit in dieser Saison zu nutzen. Welche Arbeiten sind im Garten und auf freiem Feld im September geplant?

Arbeitet in der Hütte im September

Die Datscha im September erfordert die Bodenbearbeitung von Unkraut, Schädlingen und Krankheiten: das Ausgraben und das Abwerfen aller unnötigen Stecklinge von Pflanzen in einen Komposthaufen. In In dieser Zeit muss das Land für die Herbst- und Frühjahrsbepflanzung vorbereitet werden, dh es muss mit organischem Dünger gefüllt werden. Während des ganzen Monats können Beerensträucher verwurzelt werden: Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren, Nüsse und Geißblatt. Zu dieser Zeit werden verschiedene Winteräpfel geerntet und gleichzeitig kranke und unnötige Äste von Gartenbäumen abgeschnitten. Pflanzgruben werden für junge Sämlinge vorbereitet.

Die Herbstarbeit im Garten sorgt für die Wurzelwurzeln von kleinen Zwiebelpflanzen - Muscari, Krokusse, Schneeglöckchen, Kandyka und in der zweiten Monatshälfte Tulpen. Sie werden an Stellen gepflanzt, die zuvor einjährige oder Gemüse blühten, die durch eine kurze Entwicklungszeit gekennzeichnet sind. Bis zur Mitte des Monats müssen Sie Zeit zum Graben haben, in mehrere Teile teilen und Stauden transplantieren, was das Auge im Frühling mit üppigen Blüten erfreuen wird. Das Land rund um die Pflanzen wird gelockert und das Unkraut wird gejätet. Die Stauden, die verblasst sind, werden abgeschnitten. Jäten, Füttern und Lockern ist jedoch notwendig, nur das Gießen ist nicht erforderlich.

Nadelbäume und immergrüne Pflanzen müssen jedoch während des gesamten Herbstes regelmäßig bewässert werden. Zu diesem Zeitpunkt werden Lacfiol, Winter Levkoy und Chrysanthemen ausgegraben. Ernte weiter Humus, Blatt und Torf. Die Gladiolen trennen die Zwiebeln für die Lagerung, das gleiche gilt für Begonien und Hyazinthen. Spud Rosen und Dahlien. Im September sollte eine Hecke abgeschnitten werden, und die Stämme und Skelettäste sollten mit wässriger Dispersionsfarbe aufgehellt werden, wenn sich keine Flechten auf der Rinde befinden.

Gartenarbeit

Der Garten im September erfordert auch die Aufmerksamkeit des Sommerbewohners. Nach den ersten Frösten Karotten, Radieschen, Rüben und Rüben Die Oberseiten sind so geschnitten, dass ein wenig oberirdischer Teil verbleibt. Gleichzeitig fangen sie an, Blumenkohl zu ernten, indem sie ihn zusammen mit seinen Wurzeln zum Wachsen in den Keller stellen. Wenn beschlossen wird, es auf dem Bett zu belassen, müssen Maßnahmen gegen Frost getroffen werden. Sammeln Sie im September späte Sorten von Kartoffeln, Lauch, Petersilie, Sellerie und Tomaten. Späte Sorten von Zucchini, Gurken, Dill und Petersilie müssen in kaltem Zustand mit einem Film und den Wurzeln im Schatten bedeckt werden, um nicht welk zu werden.

Arbeiten im Garten im September sollten bei trockenem Wetter durchgeführt werden, wenn die Luft sich auf +8 ° C erwärmt. Dies gilt insbesondere für Kartoffeln, da bei niedrigeren Temperaturen die Gefahr besteht, dass die Knollen beschädigt werden. Wenn Sie Kartoffeln ausheben, müssen Sie das Pflanzmaterial verschieben Halten Sie es getrennt und besser im Licht, um grün zu werden. Tomaten werden geerntet, wenn die Temperatur in der Nacht nicht unter +5 ° C fällt. Sie beginnen jedoch, die Gemüsepaprikas zu reinigen, wenn die Lufttemperatur unter +15 ° C liegt. Zu dieser Zeit säen Sie Zwiebeln, Karotten, Dill, Rüben, Petersilie, Salat, Radieschen und Pastinaken. Nicht bepflanzte Stellen bleiben nicht "nackt": Wenn nichts mehr gepflanzt werden kann, werden Siderats verwendet.

Anzeichen für September

Im September beginnt der Herbst mit kalten Winden und Nieselregen. Dieser Monat zeichnet sich jedoch dadurch aus, dass näher an der Mitte und am Ende eine warme Zeit herrscht, die als "indischer Sommer" bezeichnet wird. Durch das Verhalten von Tieren, Vögeln, Veränderungen in der Bewegung von Wolken, Wind und Sonne sagten unsere russischen Vorfahren das Wetter für die kommenden Tage, Monate und sogar ein ganzes Jahr voraus. Hier sind einige Anzeichen für September:

  • Wenn der Himmel mit Zirruswolken bedeckt ist, fliegen die Vögel bald nach Süden;
  • Der September-Donner kündigt einen warmen Herbst an;
  • gutes und klares Wetter versprechen Blutegel, wenn sie unten liegen;
  • Wenn Kraniche nach Süden fliegen, langsam fliegen und miteinander sprechen, verspricht dies einen schönen warmen Herbst.
  • Die Folklore des Septembers umfasst Folgendes: Frösche, die an den Strand springen und tagsüber quaken, werden vom Regen „berichten“. Ein aus dem Wasser springender Fisch verspricht dasselbe;
  • das Netz krabbelt über die Pflanzen - um zu heizen. Herbst Tenetnik - um das Wetter zu klären;
  • Je trockener und wärmer der erste Herbstmonat ist, desto später wird der Winter kommen;
  • Während die Kirsche grün ist, wird es keinen Schnee auf dem Boden geben, wie viel sie nicht fallen wird.
  • Wenn die Maus Flachs für ihr Nest verwendet, wird der Winter schneien.