Garten

Himbeerpflanzung und Pflege auf freiem Feld

Sowohl Kinder als auch Erwachsene lieben Himbeeren. Es ist lecker frisch, es werden erstklassige Zubereitungen zubereitet, gefroren und getrocknet. Diese Beere ist die reichhaltigste Nährstoffquelle, und jeder Teil der Pflanze hat heilende Eigenschaften.

Himbeeren können mit wenig oder ohne Sorgfalt wachsen, aber dann wird die Ernte symbolisch sein. Um gesunde Pflanzen auf Ihrem Grundstück zu haben und eine reiche Ernte mit Garantie zu erhalten, ist es erforderlich, jährlich einen Komplex agrotechnischer Maßnahmen durchzuführen.

Wie man Himbeeren pflanzt

Himbeeren werden möglichst früh im Herbst oder im Frühjahr gepflanzt, bevor die Knospen der Sämlinge im Becken erwachen. Normalerweise wird Land unter dieser Kultur im Westen und Osten des Grundstücks zugeteilt. Es ist sehr gut, wenn aus dem Norden Schutz vor Bäumen oder anderen Bauten besteht. Unter allen Umständen sollten sich die Himbeerreihen in einem Abstand von 70 bis 100 Zentimetern vom nächsten Abschnitt oder der nächsten Wand befinden. Andernfalls können Sie sich mit Ihren Nachbarn streiten und die Wand wird feucht sein.

Himbeere - Landung im Frühling, Features:

  1. Die im Frühjahr gepflanzten Pflanzen wurzeln länger als die im Herbst gepflanzten.
  2. Setzlinge für die Frühjahrspflanzung im Herbst geerntet und im Winter in prikopy gelagert.
  3. Die Pflanzung beginnt Mitte April und endet vor dem Knospenbruch.
  4. Nach dem Auftauen beginnt der Saftfluss. Nach ein bis zwei Wochen endet die Himbeerpflanzung - die Pflege der zu diesem Zeitpunkt gepflanzten Sämlinge ist minimal und die maximale Überlebensrate.
  5. Wenn Sie mit der Frühjahrspflanzung straffen, müssen die Sämlinge häufig bewässert werden, da im Mai das heiße, trockene Wetter beginnt und sie austrocknen können.

Im Mai wird die Beere auch vermehrt, jedoch durch Wurzelsauger - Jungpflanzen des laufenden Jahres bis zu 20 Zentimeter hoch. Geschwister können gegraben werden, sobald junge weiße Wurzeln auf ihrem unterirdischen Teil erscheinen.

Landetechnik

Himbeeren können nur mit Büschen und Bändern angebaut werden. Wenn sie von Sträuchern gezüchtet werden, werden die Anpflanzungen schnell alt, aber es ist einfacher, Erde und Pflanzen zu pflegen. Wenn die Bandmethode verwendet wird, ist die Plantage haltbarer, da sie aufgrund des Nachwuchses von den Wurzeln erneuert wird. Das Band ermöglicht eine gleichmäßigere Nutzung des Bereichs.

  1. Beeren gepflanzt in einem gut vorbereiteten Boden, in den Rillen, die in einem Abstand von 250 - 300 cm voneinander geschnitten sind. Wenn im Garten nicht genügend Platz ist, wird die Beere nach einem verdickten Muster bepflanzt: Der Abstand zwischen den Reihen beträgt 150-200 cm, zwischen den Pflanzen 30-50 cm, die Grabentiefe beträgt 35-40 cm, die Breite 50-70 cm.
  2. Der Boden der oberen Schicht ist in eine Richtung gefaltet und von der unteren Schicht wird zwischen den Reihen gestreut.
  3. Organische Stoffe und Fett werden mit einer Geschwindigkeit von sieben Liter Eimer organischem Material (5-6 kg) und einer halben Packung einfachen Superphosphats pro Meter in die Furche gegossen.
  4. Düngemittel werden mit dem Boden gemischt, gießen Sie eine Schicht fruchtbaren Bodens von oben. Ein solches Auftanken sorgt für lange Zeit für ein gutes Wachstum und eine reichliche Fruchtbildung der Himbeeren.

Um die Ausbreitung über den Abschnitt zu begrenzen, werden breitere Rillen angebracht (bis zu einem Meter im oberen Teil), und entlang der Wände ist minderwertiger Schiefer angebracht, dessen Kanten um einige Zentimeter über die Oberfläche hinausragen sollten. Sämlinge werden senkrecht in die Furche abgesenkt, so dass ihre Wurzeln etwas tiefer mit Erde bedeckt sind, als wenn sie in der Baumschule gewachsen wären. Die Stecklinge werden horizontal gelegt und mit einer Schicht von 5-6 Zentimeter Erde bestreut.

Novocadok unbedingt gegossen. Beim Pflanzen wird auch überwacht, dass die Furche nicht bis zum Rand mit dem Boden gefüllt ist und eine Mulde übrig bleibt. Es ermöglicht einen sparsamen Umgang mit Wasser während der Bewässerung, einen rationellen Umgang mit Niederschlag - zu Beginn des Winters sammelt sich Schnee. Auf überfeuchteten Böden, überfluteten Gebieten und in unmittelbarer Nähe des Grundwassers müssen die Betten breit (70-100 cm) gemacht und erhöht werden.

Himbeer-Pflege

Himbeerpflege ist zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich. Jetzt reden wir über sie.

Pflege nach der Abreise

Wenn im April Himbeeren gepflanzt wurden, soll die Pflege im Frühjahr gute Voraussetzungen für die Entwicklung der Wurzeln und der Luftteile schaffen. Die Pflege von Himbeeren im Frühjahr in Obstplantagen besteht hauptsächlich darin, den Boden in lockerem Zustand zu halten. Der Boden muss von Unkraut ferngehalten werden. Durch rechtzeitiges Lösen erhält der Boden Feuchtigkeit und Luft an den Wurzeln.

Pflege einer fruchtbaren Plantage

Himbeer-Zaplodonosit nächstes Jahr nach der Landung. Normalerweise ist die erste Sammlung von Beeren klein. In der Folge steigt die Anzahl der jährlichen Triebe an, sie wachsen mehr als nötig, um die Pflanzung zu bilden. Dies führt zu einer Verdickung, die Triebe werden schmerzhaft, mit verlängerten Internodien. Sie überleben den Winter nicht und wenn sie den Winter verbringen, geben sie eine kleine Ernte.

Alles Übermaß muss rücksichtslos entfernt werden. Bei der Buschvariante bleiben für jede Pflanze bis zu zwölf Triebe und bei der Bandvariante bis zu achtzehn. Der Überschuss wird bei jeder Bodenbehandlung während des Auflockerns und Unkrauts entfernt. Zweijährige Triebe schneiden an der Wurzel aus, nachdem die letzten Beeren gesammelt wurden.

Kurgan-Gärtner Sobolev entwickelte die Technik, Himbeeren zweimal zu schneiden. Im späten Frühjahr werden die jährlichen Triebe, die eine Höhe von 1,0 bis 1,2 m erreicht haben, um einige Zentimeter verkürzt. Im Herbst bilden sie eine Verzweigung und jeder Trieb wird zu einem kleinen Busch. Für den Winter wird der Busch nach unten gebogen, und nach dem Knospenbruch wird jeder Trieb am Busch erneut um einige Zentimeter verkürzt. Dies führt zu einer Verunreinigung mit zusätzlichen Fruchtzweigen, auf denen jeweils Beeren gebildet werden. Infolgedessen steigt der Ertrag des Busches dramatisch an und erreicht 4-7 Kilogramm.

Himbeer-Schutz im Frühjahr

Himbeeren können von violetten Flecken betroffen sein. Zum Schutz vor dieser Krankheit ist es notwendig, die Himbeeren vor Beginn der Vegetationsperiode, im Frühjahr, von den Blättern und Trieben des letzten Jahres zu reinigen und die Büsche mit der Bordeaux-Mischung zu besprühen. Bei schwerwiegenden Schäden an den Plantagen mit Fleckenbildung muss jeder Stiel mit einer Bordeaux-Mischung manuell mit einer Bürste angefeuchtet werden, wie dies bei der Wäsche von Bäumen der Fall ist. Die Verarbeitung vom Himbeer-Käfer und Rüsselkäfer muss vor der Blüte abgeschlossen sein. Zu diesem Zweck das Medikament Fufanon, Actellic.

Merkmale des Anbaus im Freien

Wenn alles richtig gemacht wird, ist der Boden direkt unter der Himbeere für zwei bis vier Jahre vorbereitet. Im ersten Jahr werden Sideraten ausgesät, in den nächsten ein bis zwei Jahren werden die zukünftigen Himbeeren für Salat, Dill und Radieschen gegeben, und nach der Ernte werden Kürbis- und Zucchinisamen ausgesät. Grüns haben viel Unkraut, und Kürbisse hemmen dank kräftiger Blätter ihr Unkraut und am Ende der Saison wird das Gebiet geräumt. Im letzten Vorbereitungsjahr werden einjährige Bohnen-Sideraten gesät: Erbsen, Bohnen, Seradella, Wicken.

Im Juli wird die grüne Masse zerkleinert und fein ausgegraben, wobei sie sich als grüner Dünger mit dem Boden vermischt. Natürlich können sich nur wenige Menschen den Boden für die zukünftige Himbeermarmelade so gründlich vorbereiten, aber eine solche Vorbereitung wird sich in der Zukunft auszahlen, indem sie die Arbeitskosten für Unkraut jäten und die Verarbeitung von Krankheiten und Schädlingen verringert.

Installation eines Gitters

Wenn es um eine so schnell wachsende Ernte wie Himbeere geht, ist das Pflanzen und Pflegen auf offenem Feld viel einfacher, wenn Sie ein Gitter anbringen. Wenn das Gitter wächst, wird jeder Busch gut von der Sonne beleuchtet, was sich günstig auf den Ertrag auswirkt. Der Anbau von Himbeeren auf dem Gitter erleichtert die Pflege der Plantage erheblich - die Triebe hängen nicht im Gang und die Beeren können schnell geerntet werden.

  • An beiden Enden der Zeilen und ggf. in den Zeilen selbst werden Spalten eingefügt. Sie sollten sich mindestens 150 cm über den Boden erheben.
  • Ein Meter über dem Boden zieht dicker Draht. Besser ist es, hierfür eine spezielle Spannvorrichtung zu verwenden, die in Baumärkten verkauft wird.
  • Pflanzen sollten zwischen zwei Drahtreihen "eingeschlossen" werden.

Wenn man davon ausgeht, dass die Beere an dieser Stelle lange wachsen wird, ist es besser, sofort Beton- oder Metallsäulen zu installieren. Für den Winter müssen Sie daran denken, die Pflanzen vom Draht zu befreien und auf den Boden zu legen, damit sie nicht ausfrieren.

Experimente (Omsk Agricultural Institute 1982) fanden heraus, dass unter der Himbeere nicht gleichzeitig Phosphat- und Stickstoffdünger ausgebracht werden sollten, der Ertrag in Form einer Erhöhung des Bodenteils und des Wurzelsystems ist in diesem Fall minimal. In diese Kategorie fallen auch NP-Düngemittel: Ammophos, Diammophos, Ammoniumpolyphosphat. Es ist besser, Stickstoff (im Frühjahr) und Phosphor (im Hochsommer) getrennt hinzuzufügen oder die Plantage nur im Frühjahr mit komplexem NPK-Dünger zu düngen.

Pflanzen können keine Mineralergänzungen aufnehmen, wenn nicht genügend Feuchtigkeit im Boden vorhanden ist. Daher ist es in der heißen Jahreszeit besser, keine Mineraldünger herzustellen, wenn sie nicht bewässert werden soll - sie werden nicht von Nutzen sein. Während der Vegetationsperiode bewässerten Himbeeren mindestens 3-4 Mal. Nach dem Gießen sollte der Boden in einer Tiefe von 30-40 cm nass werden - in dieser Schicht befindet sich der größte Teil der Wurzeln.

Der beste Dünger für Himbeeren

Himbeeren reagieren bemerkenswert auf Wurzelergänzungen, aber die maximale Wirkung von Düngemitteln äußert sich je nach Bodenfruchtbarkeit und Wetterbedingungen.

  1. Stickstoffdünger beschleunigen das Wachstum der vegetativen Masse. Bei Himbeeren wird im frühen Frühling Stickstoff verwendet, manchmal sogar beim Schneeschmelzen.
  2. Harnstoff - Der Champion im Stickstoffgehalt enthält 46%. Beim Einbringen in den Boden löst sich Harnstoff schnell auf. Es kann für die Boden- und Blattfütterung verwendet werden. Beim Einbringen der Oberfläche muss das Granulat sofort mit Erde bedeckt werden, da sonst bis zu 20% Stickstoff in die Atmosphäre gelangen.
  3. Ammoniumnitrat - es ist gut aufgelöst, es wird in irgendeiner Weise angewendet.
  4. Ammoniumsulfat Enthält ≈ 21% N. Dieser Dünger säuert den Boden an, enthält Schwefel und Natrium und wird daher nur unter Himbeeren verwendet. Ammoniumsulfat ist jedoch sehr effektiv beim Düngen von Tafelrüben, Hülsenfrüchten, Kreuzblütlern und Kartoffeln.
  5. Phosphatdünger sind nach Stickstoff die zweiten. Phosphor ist notwendig, um gute Himbeererträge zu erzielen, er wirkt sich direkt auf die Frucht aus.
  6. Einfaches Superphosphat - enthält 20% Phosphor, wasserlöslich. Auf jeden Boden auftragen. Unter der Himbeere wird es einmal gemacht, während des Pflanzens, und eine solche Füllung dauert mehrere Jahre, während die Beere an dieser Stelle wächst.
  7. Doppel-Superphosphat enthält bis zu 50% Phosphor. Im Boden direkt Granulat oder in Form einer Lösung.
  8. Kalidünger enthalten den drittwichtigsten Pflanzennährstoff. Kaliummangel beeinflusst die Winterhärte der Himbeere und ihre Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten.
  9. Kalziumchlorid - es enthält schädliches Chlor für Himbeeren. Solche Düngemittel müssen spät im Herbst hergestellt werden, damit Chlor vor der Wachstumsperiode Zeit hat, sich mit Schmelzwasser aus dem Boden zu waschen.
  10. Kaliumsulfat - wird als Hauptdüngung von Kali-Himbeeren verwendet.
  11. Kalimagneziya - es wird auf Magnesium-armen Böden eingesetzt.

Es ist besser, komplexe Himdüngerdünger zu verwenden - Tuki, in die sofort alles Notwendige einfließt. Das kann sein:

  • Nitrophoska;
  • Nitroammophoska;
  • Azofoska.

Es reicht aus, diese Komplexe einmalig - im frühen Frühling - abzuscheiden, und die Himbeeren werden während der gesamten Saison "aufgefüllt".

Organischer Dünger

Bio enthält alles, was Himbeere benötigt, einschließlich der notwendigen Mikronährstoffe. Himbeere liebt organische Substanz und reagiert auf solche Dressings mit einer merklichen Zunahme der Fruchtbildung. Ein guter Frühling Himbeerdünger ist verrotteter Mist oder Humus. Im April-Mai werden sie mit Reihen besprüht, wonach der Boden mit einem Rechen leicht gelockert wird.

Der beste Dünger für Himbeeren ist jedoch gewöhnlicher Kompost. Wenn sich auf dem Grundstück ein Komposthaufen befindet, wird die Frage „Wie Himbeeren befruchten?“ verschwindet Himbeere reagiert außergewöhnlich positiv auf Mulchkompost. Es sollte nur im Frühjahr in Reihen einschlafen - allmählich tragen die Regenwürmer die Kompostpartikel in die Tiefe des Bodens, wo die Wurzeln der Pflanze Nährstoffe aus ihnen aufnehmen können.

Himbeeren sind bekannt für ihre Unprätentiösität, aber mit dem Ansatz „gepflanzt und vergessen“ werden die Beeren schnell zerdrückt und die Büsche verwandeln sich in ein unpassierbares Dickicht. Für jede Pflege reagiert die Himbeere jedoch dankbar, indem sie die Größe der Beeren erhöht und eine gute Ertragssteigerung erzielt.

Video ansehen: Beerensträucher pflanzen und pflegen (Februar 2020).